Krampfadern sind nicht nur einfach dicke Venen oder geschwollene Beinen. Das sind nur die ästhetischen Auswirkungen der Krankheit. Wirkliche Krampfadern sin dim Grunde dickes Blut, dünne Adern und dadurch ein erhöhter Blutdruck in den Venen. Die Adern verlieren ihre Elastizität, weitern sich aus, bilden Höcker und wirken blauer als sonst.

Die Ursachen für Krampfadern

Die ersten Symptome treten mit 30 bis 40 Jahren auf. Krampfadern sind bei Frauen häufiger als bei Männern. Laut Statistik leidet jede dritte Frau in ihrem Leben unter Krampfadern. Die Hauptursache dafür sind häufiges Sitzen oder überaus starke körperliche Anstrengungen. Auch Fettleibigkeit und genetische Veranlagung sind häufige Ursachen. In den meisten Fällen treten Krampfadern während der Schwangerschaft oder bei Übergewicht auf.

Die Behandlung der Krampfadern

Falls die Krankheit nicht behandelt wird, können die Folgen drastisch sein. Sie können in diesem Fall nicht einfach nur keine kurzen Röcke, Kleider oder Hosen mehr tragen, sondern es besteht akute Lebensgefahr. Der Blutkreislauf in den Venen kann zu Klumpen im Blut führen, was das System völlig zum Erliegen bringen kann.

Es gibt viele Methoden, um Krampfadern zu behandeln. Wir stellen Ihnen die bekanntesten Methoden vor:

  • Operativer Eingriff – eine Operation, um die betroffenen Venen zu entfernen. Diese Methode ist natürlich auch die radikalste und wird nur in sehr extremen Fällen eingesetzt.
  • Volksheilmittel – viele dieser alten Rezepte sind wirklich bemerkenswert. Kohlkopf-Kompressen oder Haferschleim aber auch Rosskastanien-Salben stehen ganz oben auf der Liste gegen Krampfadern. Es wird angenommen, dass diese Mittel den Blutkreislauf stimulieren. Ärzte empfehlen jedoch nie eine Selbstdiagnose und weisen darauf hin, beim ersten Anzeichen für Krampfadern immer einen Arzt aufzusuchen.
  • Medikamente wie Cremes, Salben und andere Mittel sind die typische Form der Behandlung gegen Krampfadern. Diese können auch zur Vorbeugung genutzt werden, helfen aber auch bei den ersten Anzeichen der Krampfadern (z.B. müde Beine, Ödeme, Höcker, blaue Adern. Diese Medikamente werden Ihnen helfen, Ihren Blutkreislauf zu fördern, den Schmerz zu lindern, die Müdigkeit zu hemmen und die Schwellung zu eliminieren.

Varikosette gegen Krampfadern

Eines der bekanntesten Mittel gegen Krampfadern ist Varikosette. Die Varikosette Creme ist ein zertifiziertes Mittel gegen Krampfadern, das ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht. Es eignet sich perfekt zur Behandlung von Krampfadern und verfügt über eine langanhaltende Wirkung.

Die Creme besteht aus sieben Pflanzenextrakten:

  • Troxerutin ist der wichtigste Inhaltsstoff und wird auch in vielen anderen Medikamenten gegen Krampfadern eingesetzt. Troxerutin stärkt die Blutgefäße, reduziert die Schwellung sowie Entzündung und strafft die Haut
  • Rosskastanien-Samen lindern ebenso die Schwellung, helfen aber auch gegen die ständige Müdigkeit.
  • Ginkgo Biloba Extraht enthält viele Alkaloide und Flavonoide, die sich gegen Ödeme und Entzündungen eignen.
  • Hexenhasel enthält Gerbstoffe, welche Blutgefäße einengen und die Venen elastischer gestalten.
  • Getreide- und Sonnenblumenöl versorgen die Haut mit wichtigen Nährstoffen und machen die Haut geschmeidiger.
  • Menthol sorgt für angenehme kühle Beine.
  • Harnstoff ist ein wichtiger Inhaltsstoff, welcher die Wirkung aller anderen Zutaten intensiviert.

Die Wirkung der Varikosette Creme

Varikosette ist ein rein pflanzliches Mittel und ist mit allen anderen Medikamenten Ihres Arztes kompatibel.

Nach nur wenigen Tagen wird sich Ihr Blutkreislauf normalisieren und die Klumpen im Blut werden sich auflösen. Studien haben gezeigt, dass die regelmäßige Verwendung der Creme auch den Blutdruck normalisiert.

Es gibt auch einen kosmetischen Effekt: Die Haut Ihrer Beine wird straffer und das Gefühl der Schwere verschwindet. Dank der natürlichen Zusammensetzung dieser Creme wurden viele Frauen bereits ihre Unvollkommenheiten wie Irritationen, Pickel und sogar Cellulite los!

Wir wird Varikosette angewendet?

Die Creme kann ganz einfach zuhause auf die betroffenen trockenen und sauberen Hautstellen aufgetragen werden. Massieren Sie Ihre Beine dann von unten nach oben. Wiederholen Sie diesen Vorgang zwei weitere Male täglich. Machen Sie sich keine Sorgen um Ihre Kleidung, da diese Creme keinerlei Rückstände hinterlässt.

Sie werden schon sehr bald eine Linderung Ihrer Schmerzen und das Verschwinden der Krampfadern bemerken.

LEAVE A REPLY